Bilder sagen mehr als Worte :
Event - Catering
Rindfleischsuppe mit Einlage – Aus der Beinscheibe vom Rind

Die Beinscheibe waschen und das Mark heraus drücken.

Das Suppenfleisch (750g) in das kochende Wasser (1Liter) geben, einen Esslöffel Salz darüber streuen und klein geschnittenes Suppengemüse (250g) zufügen. Deckel auf den Topf und ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.

Kleine Blumenkohlröschen (200g) in Salzwasser bissfest garen und abgießen, stehen lassen.

Die Suppe durch ein großes Sieb in einen neuen Topf abgießen. Die Beinscheibe in kleine Stücke schneiden.

Den Sud mit Salz abschmecken. Die Markklößchen (ca. 30 Stück) in die kochende Brühe geben, dann nicht mehr kochen, nur noch ziehen lassen.

Eierstich herstellen:
4 Eier mit 250 ml Milch, etwas Salz und Muskat in einer flachen Mikrowellenschüssel verschlagen und bei 800 Watt etwa 5 Minuten offen in der Mikrowelle garen. Wenn sie noch nicht ganz fest sind, noch mal 2 min nach stellen.
Dann mit einem flachen Pfannenwender aus der Schüssel nehmen, in Würfel schneiden und mit der gewürfelten Beinscheibe und den Blumenkohlröschen zum Suppensud rühren. Abschmecken, bei Bedarf nachsalzen.
Nur noch klein geschnittene Petersilie zufügen. Fertig!

Statement Robert Meyer

Die Beinscheibe ist ein Muskelstück, welches sich für Suppen oder Gemüseeintöpfe toll eignet.

Hier habe wir einen hohen Kollagenanteil, der sich beim garen komplett löst und geleiert.

Dieses macht das Fleisch sehr bekömmlich für eine Suppe, liefert eine leichte Bindung und gibt einen schönen Geschmack ab.

Man kann auch gut zur besseren Brühe ein paar Sandknochen dazu fügen, auch weiteres Rindfleisch , wie Hohe Rippe oder Flache Rippe, kann man noch dazu nutzen um eine kräftige Suppe zu erhalten.

Dazu noch der Anteil an Mark in dem Knochen, hier lässt sich auch gut entsprechende Markklößchen kochen.

Dann der Eierstich, schnell aus der Mikrowelle, schnell und einfach.

Viel Spaß und Guten Appetit wünscht Ihnen

 

Robert Meyer