Achtung: Dirndl und Lederhosenalarm – Do. 27.02.2014

Im Märzen der Brauer: Erstes Oktoberfest in Epe

Bereits im März starten die Vorbereitungen für das traditionsreiche Oktoberfest – die Wiesn,

die seit 1810 in München auf der Theresienwiese stattfinden. Es ist dies die Zeit, wo die Münchner

Brauereien beginnen, ihr spezielles Wiesn-Märzen für das Oktoberfest zu brauen.

GRONAU-EPE. In früheren Zeiten wurde im März ein stärkeres Bier gebraut, das besonders lagerfähig war. Da laut der bayerischen Brauverordnung von Georgi (23. April) bis Michaeli (29. September) nicht gebraut werden durfte, ermöglichte das Märzen den Brauereien den Bierausschank auch in den Sommermonaten. Oktoberfeste waren übrigens früher in Bayern keine Seltenheit. Sie dienten dazu, das eingelagerte Märzenbier vor Beginn der neuen Brausaison aufzubrauchen.

Auch in unseren Breiten erfreuen sich Oktoberfeste zunehmender Beliebtheit. Vielleicht ist es der Charme südländischer Folklore, die Exotik der Tracht – Lederhose und Dirndl, der wir uns nicht gänzlich entziehen können. Einer der dies vor Ort in Bayern, im Sinne des Wortes auch studiert hat, ist der Gronauer Robert Meyer. Der gelernte Metzgermeister und Betriebswirt des Handwerks, bringt erstmalig das Oktoberfest auf den Eper Kirmesplatz.

Wenn im fernen München die Spuren des 181. Oktoberfestes längst beseitigt sind, wird hier am 18. Oktober das erste Oktoberfest o’zapft. Und Meyer wäre nicht Meyer, ohne spektakuläre Inszenierung. In Anlehnung an den Gepflogenheiten in den Wiesn-Festzelten, schließlich zählt zu Meyers Bekanntenkreis auch ein prominenter Wiesnwirt, kann man in seinem gut 2000 Personen fassenden Festzelt auch separate Boxen reservieren.

Ideal für größere Gruppen, Firmen oder Vereine. Das kulinarische Angebot an bayerischen

„Schmankerln“, entspricht dem des Originals in München, und natürlich fehlt auch nicht das originale Wiesn-Märzen. Das musikalische Programm auf der Bühne hingegen, ist ein ganz besonderes „Schmankerl“.

Mit den sechs feschen Burschen der Münchner A-Capella-Band Voxxclub, sie landeten letztes Jahr mit „Rock mi“ den Wiesn-Hit und der Partybande von Herz-Ass, konnten zwei der populärsten Wiesn-Stimmungskanonen für das 1. Oktoberfest in Epe verpflichtet werden. Kartenvorverkauf (online ticketing) über www.grillcatering.de oder im Direktverkauf bei Robert Meyer – Am Königsweg 7 in Epe.

Quelle: http://www.gwp-gronau.de

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am presse. Setzte ein Lesezeichen permalink.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.